2016/07/07

Tanabata - Sternenfest

Am 7. Juli wird in Japan Tanabata (七夕) - das Sternenfest - gefeiert. An diesem Tag treffen sich die beiden Sterne Wega und Altair am Himmel, die sonst das ganze Jahr über durch die Milchstrasse voneinander getrennt sind. 

Festivitäten zu Tanabata auf einem Holzschnitt (ukiyo-e) von Utagawa Hiroshige (1852)
 
Die Weberin und der Hirte einst...
Der Legende, die chinesischen Ursprungs ist, stehen Wega und Altair stellvertretend für ein Liebespaar, welches sich nur an einem einzigen Tag im Jahr treffen kann. Das japanische Sternenfest basiert auf der chinesischen Legende des Hirtenjungen (jp. hikoboshi/彦星/Altair) und der Weberin (jp. orihime/織り姫/Wega). 
 Die beiden waren so ineinander verliebt, dass die beiden, die eigentlich fleissige Arbeiter waren, ihrer Arbeit nicht mehr nachgingen. Zur Strafe trennte der Himmelsgott, der Vater der Weberin, die beiden durch einen breiten Fluss, die Milchstrasse. Aber da die beiden vor Trauer noch immer nicht arbeiten konnten, wurde ihnen gestattet, sich wenigstens an einem Tag im Jahr - eben dem 7.7. - treffen zu können. 
(Und die Moral von der Geschicht, verlässige deine Arbeit nicht!)


... und jetzt
In Japan werden zu Tanabata Bambusse aufgestellt, geschmückt werden diese dann mit bunten Papierzetteln (tanzaku,短冊), auf denen die Leute ihre Wünsche schreiben. Diese Tradition, den Bambus mit tanzaku in 5 verschiedenen Farben (grün, rot, gelb, weiß & schwarz, die jeweils für ursprüngl. chin. Elemente Holz, Feuer, Erde, Gold und Wasser stehen) zu schmücken, reicht bis in die Edo Zeit (1603-1868) zurück. 

Der Countdown läuft! Noch 30 Tage
bis zum Tanabata Fest in Sendai!
 Tanabata in ganz Japan gefeiert, die meisten Tanabata-Feste finden tatsächlich am 7. Juli statt. Für Sommerurlauber in Japan ist aber wohl das Tanabata Fest in Sendai, welches auch das berühmteste Tanabata-Fest Japans genannt werden kann, ein Tipp wert. Es startet nämlich einen Monat später, vom 6. bis 8. August, das Datum richtet sich dabei an den alten Mondkalender. 


Natürlich darf passendes Essen zu Tanabata nicht fehlen!
Somen (kalte Nudeln) als Milchstrasse mit Sternchen
Im heutigen Japan wird Tanabata als ein Fest für Liebespaare gefeiert und viele Tempel und Schreine bieten Tanabata-Festivitäten an und eigene spezielle Glücksbringer für Liebespaare. Man könnte sagen, Tanabata ist der eigentliche japanische Valentinstag, aber leider hat der 14. Feber das Tanabata als Fest der Liebenden abgelöst. Was sehr schade ist, denn in Japan wird am 14. Feber von der Frau Schokolade an den Mann verschenkt, die Frau bekommt nix (erst am 14. März, dem "White Day" und da was Weisses, im besten Fall Diamanten, im schlechtesten weiße Schokolade...) 

Auch das heutige Google-Logo war ganz im Tanabata-Style

Da Tanabata ursprünglich japanisch ist, gibt es eigentlich keine Geschenke, ausser man kauft für sich als Paar einen Glücksbringer im Schrein. Oder man hängt gemeinsam ein tanzaku mit den Wünschen für die Zukunft auf. Ich finde diese Tradition ehrlich gesagt viel romantischer, als den Valentinstag.
Aber Tanabata ist nicht nur exklusiv für Liebespaare reserviert. Auch  mein Baby hat im Kindergarten etwas zu Tanabata gebastelt. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen